Herzlich Willkommen auf der Webseite des Kleintierzuchtverein Hüttlingen e.V.

Berichte des Kleintierzuchtverein Hüttlingen e.V.


Bericht der Jahreshauptversammlung 2020 des Kleintierzuchtverein Hüttlingen e.V.

Der 1.Vorsitzender Klaus Kieninger eröffnete um 20:05 Uhr die Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtverein Hüttlingen in einer vollbesetzten Wirtschaft im Züchterheim. Er begrüßte Herrn Bürgermeister Ensle, die Ehrenmitglieder, den Vertreter der Presse Herrn Volckart und alle anwesende Mitglieder des Kleintierzuchtverein Hüttlingen. Als nächster Punkt der Tagesordnung wurden an unsere verstorbene Mitglieder gedacht. Es erhoben sich alle anwesenden Mitglieder von ihren Plätzen zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder. Der Kleintierzuchtverein musste sich von vier Mitgliedern 2019 durch den Tod trennen. Nach der Gedenkminute setzte der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung nach der Tagesordnung fort. Als nächster Punkt folgten die Berichte des Vereinsausschusses.
Klaus Kieninger, 1.Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins, verlas seinen Bericht. Er ging auf die ganzen Veranstaltungen des Kleintierzuchtverein Hüttlingen über das Jahr 2019 ein. Die Kleintierbörse hätte wieder regen Zulauf bekommen und sei ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Pro Börse seien Momentan 20 Personen notwendig. Er bedankte sich für die Bereitschaft und Hilfe bei den Mitgliedern. Die eingesetzten Mitglieder, die an jeder Börse als Ordner nach dem Rechten schauen, wurden von zwei Veterinärärzten des Veterinäramtes des Ostalbkreises im Januar 2019 extra geschult und unterwiesen, um den Anforderungen des Veterinäramtes gerecht zu werden. Das traditionelle Kuttelnessen, die Jahreshauptversammlung und das Ostereiersuchen erwähnte er in seinem Bericht kurz. Beim Göggelesfest, sie bei bestem Wetter, wiedermal ausverkauft gewesen. Das Helferfest, die Lokalschau und die Weihnachtsfeier seien auch problemlos über die Bühne gegangen. Das High Light dieses Jahres war die Kreiskaninchenschau des KV Aalen im Bürgersaal. Er bedankte sich bei allen Helfern die hierfür im Einsatz, für das Gelingen der Schau, waren. Zu guter Letzt bedankte er sich noch bei Thomas Rupp mit Team für die Fertigstellung der Auffahrt zur Zuchtanlage.
Der Geflügelzuchtwart des Kleintierzuchtverein Hüttlingen, Josef Lutz, berichtete über die Erfolge der Geflügelzüchter in der Schausaison 2019. Auch der Vereinszuchtwart Kaninchen, Walter Knoblauch, konnte in seinem Bericht über viele Erfolge im Zuchtjahr 2019 berichten.
Im Bericht der Jugendgruppe wurde über die Aktivitäten der Jugendlichen berichtet. Die Jugendgruppe führte Bastel- und Spieleabende durch und beteiligte sich an den Aktivitäten des Vereins. Das vergangene Zuchtjahr 2019 war aus Sicht des Ausstellungsleiters Marc Mayer mit viel Veränderungen, viel Lernen und kleinen Hindernissen verbunden. In seinem Bericht ging er auch auf die Lokalschau und die Kreiskaninchenschau ein. Zuchtbuchführer/Ringwart Thomas Mayer berichtete von 337 tätowierten Kaninchen und 678 bestellte Ringe für das Geflügel im Verein. Die HuK-Gruppenleiterin Monika Mayer berichtete von wenigen Bastelstunden. Die Geselligkeit stehe an erster Stelle. Der Vereinskassierer Hubert Mayer berichtete über eine gut gefüllte Kasse mit einem Rekordergebnis bei den Einnahmen aber auch bei den Ausgaben. Kassenprüfer Michael Raab attestierte eine sehr ordentliche Kassenführung. Bei der Kassenprüfung mussten ca. 450 Belege und Quittungen geprüft werden. Er bedankte sich beim Kassierer für seine hervorragende Arbeit.
Der 1.Vorsitzende stellte die Berichte zur Diskussion. Es gab keine Wortmeldungen. Klaus Kieninger bat nun Herrn Bürgermeister Ensle die Entlastung der Vorstandschaft durchzuführen. Herr Bürgermeister Ensle übernahm diese Aufgabe gerne. Zuvor lobte er den Kleintierzuchtverein Hüttlingen zu seiner Arbeit das ganze Jahr über. Im Verein würde nicht lange geredet sondern gleich gearbeitet. Er stellte den Verein auf die gleiche Höhe wie eines Kleinbetriebes. Er gratulierte auch zu den großen Erfolgen des Vereins. Einstimmig wurde der Entlastung der Vorstandschaft durch die Mitglieder zugestimmt.
Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen konnte der Vorsitzende Josef Lutz, Konrad Rettenmaier, Anton Ruf, Dieter Schmeiss und Karl Stitz für 40jährige Mitgliedschaft im Kleintierzuchtverein Hüttlingen ehren und Ihnen den Vereinskrug überreichen. Den entschuldigten Mitglieder Karl Bux, Werner Bux, Wolfgang Faul, Karl Mayer und Markus Welzenbach wird die Ehrung nachgereicht. Ebenfalls wurde den erfolgreichen Züchtern ein kleines Präsent überreicht.
Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung 2020
Beim Tagesordnungspunkt Wahlen hatte die Vorstandschaft gute Vorarbeit geleistet. Für alle zu wählende Posten hatten sich Mitglieder bereit erklärt ein Ehrenamt zu übernehmen.
Der 1.Vorsitzende Klaus Kieninger wurde wieder für zwei Jahre gewählt. Beim Schriftführer gab es einen Wechsel. Der seitherige Schriftführer Eugen Mayer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Walter Knoblauch wurde von der Versammlung einstimmig für zwei Jahre zum Schriftführer gewählt. Auch bei der Wahl zum 1.Jugendleiter gab es einen Wechsel. Joachim Hader übernimmt das Amt von Roland Schlipf. Joachim Hader wurde mit einer Gegenstimme zum 1.Jugendleiter für zwei Jahre gewählt. Auch beim Ehrenamt Zuchtwerbewart Kaninchen gab es einen Wechsel. Roland Schlipf übernimmt das Amt des Zuchtwerbewart Kaninchen von Walter Knoblauch. Auch er wurde einstimmig für zwei Jahre gewählt. Alles beim Alten blieb es bei den restlichen Wahlen. Josef Lutz wurde wieder für zwei Jahre zum Zuchtwerbewart Geflügel/Tauben gewählt. Der 1.Tätowiermeister Simon Mayer, der Zuchtbuchführer/Ringwart Thomas Mayer und der Kassenprüfer Rudolf Faul wurden wieder einstimmig für zwei Jahre gewählt.
Beim Tagesordnungspunkt 7 wurden keine Anträge eingereicht.
Das Jahresprogramm hat wie jedes Jahr viele Veranstaltungen. Die monatliche Kleintierbörse, das Göggelesfest Mitte Mai und die Lokalschau Mitte November um nur einige Termine zu nennen.
Beim Punkt „Verschiedenes“ wurde auf die Osterbörse, die am Karsamstag-Nachmittag stattfindet, hingewiesen. Zu dieser hat sich das ZDF angemeldet.
Außerdem führt der Kleintierzuchtverein einen „Erste Hilfe Kurs“ durch, für den noch ein paar Teilnehmer gesucht werden.
Der Vereinsausflug führt dieses Jahr, Ende September, zu Ritter Sport nach Waldenbuch und nach Tübingen zur Stocherkahnfahrt. Die Anmeldung wird rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht.
Um 20:50 Uhr schloss der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei seinen Mitgliedern für Ihr Kommen.

Jahreshauptversammlung 2019 des Kleintierzuchtverein Hüttlingen

Der 1.Vorsitzender Klaus Kieninger eröffnete um 20:10 Uhr die Jahreshauptversammlung des Kleintierzuchtverein Hüttlingen in einer nicht ganz vollbesetzten Wirtschaft im Züchterheim. Er begrüßte Herrn Bürgermeister Ensle, den Vertreter der Presse Herrn Volckart und alle anwesende Mitglieder des Kleintierzuchtverein Hüttlingen. Als nächster Punkt der Tagesordnung wurden an unsere verstorbene Mitglieder gedacht. Es erhoben sich alle anwesenden Mitglieder von ihren Plätzen zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder. Der Kleintierzuchtverein musste sich von sechs Mitgliedern 2018 durch den Tod trennen. Nach der Gedenkminute setzte der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung nach der Tagesordnung fort. Als nächster Punkt folgten die Berichte des Vereinsausschusses. Klaus Kieninger verlas seinen Bericht. Er ging auf die Veranstaltungen des Jahres 2018 ein. Die Aktivitäten werden von den Vereinsmitgliedern und der Bevölkerung gut angenommen. Zum Schluss seines Berichtes bedankte er sich bei allen Helferinnen und Helfer für die Unterstützung bei den vielen Vereinsaktivitäten. In den Berichten der Vereinszuchtwarte Geflügel und Kaninchen konnten wiedermal von vielen Erfolgen berichtet werden. Im Bericht des stellvertretenden Jugendleiters Leonie Stitz wurde von einigen Aktivitäten der Jugendgruppe berichtet.
Der Bericht des Ausstellungsleiter Rene Mikusch, der an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, wurde von Simon Mayer verlesen. Er konnte von einer Lokalschau des Kleintierzuchtverein Hüttlingen berichten, die wieder vorbildlich war. Die sechs Preisrichter konnten 378 Kaninchen, Enten, Hühner und Tauben bewerten.
Im Zuchtjahr 2018 wurden 370 Kaninchen mit dem Vereinstäto Z82 tätowiert so berichtete der Zuchtbuchführer Kaninchen des Kleintierzuchtverein Hüttlingen und der Ringwart des Kleintierzuchtverein Hüttlingen konnte von 619 bestellten Ringen im Zuchtjahr 2018 berichten.
Die Handarbeits- und Kreativgruppenleiterin berichtete dass leider aus Zeit- und Motivationsmangel keine Bastelabende zustande kamen. Die Gruppe treffe sich an jeder Kleintierbörse. Im Bericht des Kassierers wurde von meistens schwarzen Zahlen berichtet. Unterm Strich bleibt ein schöner Betrag übrig auf dem Vereinskonto. Die Kassenprüfer bestätigten eine vorzügliche Kassenführung.
Der 1.Vorsitzende Klaus Kieninger bat Bürgermeister Ensle die Entlastung der Vorstandschaft durchzuführen. Am Anfang seiner Rede war Herr Bürgermeister Ensle beeindruckt von den Zahlen unseres Kassierers. Dies seien Umsätze eines Kleinbetriebes. Er hoffe auch immer das am Ende des Jahres die schwarze Null in der Gemeindekasse stehe. Volles Lobes bedankte er sich beim Kassierer Hubert Mayer. Auch gratulierte er dem Verein zu den vielen Erfolgen der Züchter des Kleintierzuchtverein Hüttlingen. Dem Antrag zur Entlastung der Vorstandschaft wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme zugestimmt.
Beim nächsten Tagesordnungspunkt Ehrungen konnte der 1.Vorsitzende drei Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernennen. Zum Ehrenmitglied konnte der 1.Vorsitzende in der Versammlung Josef Glaser und Günther Neumann ernennen. Josef Kiefer, der die Versammlung nicht besuchen konnte, wird die Ehrung nachgereicht. Für 25jährige Mitgliedschaft im Kleintierzuchtverein Hüttlingen erhielten die Mitglieder Monika Mayer, Ulrike Kieninger und Stefan Schlipf den Vereinskrug. Die silbernen Ehrennadel des Landesverbandes Württemberg und Hohenzollern konnte Andrea Rieger überreicht werden. In der vergangenen Ausstellungsperiode waren zwei Züchter recht erfolgreich. Der 1.Vorsitzende konnte Xaver Kinzler zum Württembergischen Vizemeister der Rassekaninchenzucht beglückwünschen und Theresa Kuhn erhielt den Kreismeisterteller des Kreisverbandes der Rassegeflügelzüchter.
Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung 2019
Der Tagesordnungspunkt Wahlen ging rasch über die Bühne. Zum 2.Vorsitzenden wurde für zwei Jahre Simon Mayer gewählt. Der Kassierer Hubert Mayer, der 1.Wirtschafter Franz Wörner, der Zuchtwerbewart Kaninchen Walter Knoblauch und der Kassenprüfer Michael Raab wurden alle wieder für zwei Jahre wiedergewählt. Marc Mayer wurde zum 1.Ausstellungsleiter und Felix Kieninger zum 2.Ausstellungsleiter für zwei Jahre gewählt.
Anträge gingen beim Vorsitzenden keine ein. Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ meldete sich der Schriftführer des Kleintierzuchtvereins zu Wort. Er berichtete über ein besonders überragendes Abschneiden beim Dreikönigsschießen. Beim Wanderpokal der Herren belegte der Kleintierzuchtverein mit 450 Ringen den ersten Platz. Ebenfalls den ersten Platz belegte die Damenmannschaft mit 385 Punkten. Er bedankte sich bei den Schützen die schon seit vielen Jahren immer dabei sind. Und über noch etwas Erfreuliches konnte Eugen Mayer berichten. Der Gemeinderat der Gemeinde Hüttlingen beschloss die Änderung der „Richtlinien über die Förderung der Vereine“. Demnach werden nicht nur Sportvereine sondern auch andere Vereine für die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften bezuschusst.
Um 20:50 Uhr schloss der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei seinen Mitgliedern für Ihr Kommen.
Noch bis tief in die Nacht saßen die Vereinsmitglieder zusammen und diskutierten eifrig über dies und das!

Bericht Jahreshauptversammlung 2017 des Ktzv. Hüttlingen

Im Kleintierzuchtverein Hüttlingen läuft alles rund

Steigende Mitgliederzahl, schwarze Zahlen auf dem Vereinskonto und eine starke Jugendgruppe sind beste Voraussetzungen für ein harmonisches Vereinsleben!

Vor einer vollen Wirtschaft im Züchterheim des Kleintierzuchtverein Hüttlingen konnte 1.Vorsitzender Klaus Kieninger die Jahreshauptversammlung eröffnen. Nach der Begrüßung erhoben sich alle anwesenden Mitglieder von ihren Plätzen zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder. Der Kleintierzuchtverein musste sich von einem Ehrenmitglied durch den Tod verabschieden. Nach der Gedenkminute setzte der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung nach der Tagesordnung fort. Als nächster Punkt folgten die Berichte des Vereinsausschusses. Klaus Kieninger verlas seinen Bericht. Er ging auf die Veranstaltungen des Jahres 2016 ein. Die Aktivitäten werden von den Vereinsmitgliedern und der Bevölkerung gut angenommen. In seinem Bericht konnte er auch auf viele Titel von Züchtern des Vereins verweisen. Zum Schluss seines Berichtes ging er noch kurz auf die Aufstallungspflicht des Geflügels ein. Er hoffe nur dass es nicht noch eine Verlängerung der Aufstallungsverordnung gibt, aber alles sehe danach aus.
In den Berichten der Vereinszuchtwarte Geflügel und Kaninchen konnten wiedermal von vielen Erfolgen berichtet werden. Im Bericht des Jugendleiters wurde von einigen Aktivitäten der Jugendgruppe berichtet. Der Höhepunkt war ein Wochenende im Juli in Lingenau im Bregenzerwald, wo die Jugendgruppe gewandert ist und viel Spaß hatten.
Der Ausstellungsleiter konnte von einer Lokalschau des Kleintierzuchtverein Hüttlingen berichten, die wieder vorbildlich war. Die fünf Preisrichter konnten 361 Tiere bewerten.
Im Zuchtjahr 2016 wurden 381 Kaninchen mit dem Vereinstäto Z82 tätowiert so berichtete der Zuchtbuchführer Kaninchen des Kleintierzuchtverein Hüttlingen und der Ringwart des Kleintierzuchtverein Hüttlingen konnte von 723 bestellten Ringen im Zuchtjahr 2016 berichten.
Die Handarbeits- und Kreativgruppenleiterin berichtete von etlichen Veranstaltungen der Frauengruppe in denen gefeiert wurde, aber auch von Gruppenabenden in denen gebastelt wurde. Im Bericht des Kassierers wurde von meistens schwarzen Zahlen berichtet. Unterm Strich bleibt ein schöner Betrag übrig auf dem Vereinskonto. Die Kassenprüfer bestätigten eine vorzügliche Kassenführung. Es wurden über vierhundert Quittungen und Kassenzettel geprüft.
Inzwischen war auch Bürgermeister Ensle eingetroffen. Er entschuldigte sich für sein spätes kommen, den er war noch zuvor bei einer anderen Jahreshauptversammlung. Herr Bürgermeister Ensle beglückwünschte den Verein zu den vielen Erfolgen der Züchter des Kleintierzuchtverein Hüttlingen und beantragte die Entlastung des Vereinsausschusses bei der Versammlung. Der Entlastung wurde von der Versammlung ohne Gegenstimme zugestimmt.
Beim nächsten Tagesordnungspunkt Ehrungen konnte der 1.Vorsitzende drei Vereinsmitglieder für langjährige Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernennen. Zu Ehrenmitgliedern konnte der 1.Vorsitzende in der Versammlung Herr Hans Munz und Herr Hans Sorg ehren. Herr Josef Linsenmaier, der die Versammlung nicht besuchen konnte, wird die Ehrung nachgereicht. Auch konnte der Vorsitzende viele Züchter für Erfolge in der vergangenen Schausaison beglückwünschen. Titel, wie Europameister, Norddeutscher Jugendmeister, Württembergischer Landesmeister und Kreismeister holten die Züchter des Kleintierzuchtverein Hüttlingen nach Hüttlingen.
Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung 2017 Der Tagesordnungspunkt Wahlen ging rasch über die Bühne. Der 2.Vorsitzende Josef Lutz, der Kassierer Hubert Mayer, der 1.Wirtschafter Franz Wörner, der Zuchtwerbewart Kaninchen Walter Knoblauch, der 2.Ausstellungsleiter Daniel Gruber und der Kassenprüfer Michael Raab wurden alle wieder für zwei Jahre wiedergewählt. Zum 2.Jugendleiter wurde Leonie Stitz, schon von der Jugendgruppe gewählt, von der Versammlung bestätigt.
Anträge gingen beim Vorsitzenden keine ein.
Im Jahresprogramm 2017 plant der Kleintierzuchtverein einen Ausflug nach Stuttgart. Das erste Ausflugziel an diesem Tag ist der Flughafen. Danach führt der Weg ins Planetarium und zum Abschluss, zum Abendessen, nach Heuchlingen in den Landgasthof Adler.
Um 21:00 Uhr schloss der 1.Vorsitzende die Jahreshauptversammlung und bedankte sich bei seinen Mitgliedern für Ihr Kommen.
Noch bis tief in die Nacht saßen die Vereinsmitglieder zusammen und diskutierten eifrig über dies und das!

Erfolgreiche Kreiskaninchenschau der Züchter des Ktzv. Hüttlingen

Kaninchenzüchter des Kleintierzuchtverein Z82 Hüttlingen zeigen wieder Ihre Klasse ihrer Tiere auf der Kreiskaninchenschau des Kreisverbandes Aalen. Mit vorzüglichen Bewertungen ihrer Kaninchen wurde wieder ein super Ergebnis erzielt. 3 Jugend-Rassekreismeister und 5 Rassekreismeister wurden vom Kreisverband Aalen an Hüttlinger Züchter vergeben.

Am letzten Wochende dem 07/08.01.2017 wurde vom Kleintierzuchtverein Neuler die Kreiskaninchenschau 2016 des Kreisverbandes Aalen in der Schlierbachhalle in Neuler durchgeführt. Mit 582 gemeldeten Kaninchen von 31 Jungzüchtern und 81 aktiven Züchtern aus 16 Kreisvereinen war diese Kaninchenschau wiedermal eine Werbung für das Hobby Kleintierzucht. Vom Kleintierzuchtverein Hüttlingen wurden schon allein 72 Kaninchen von 7 Jugendlichen und 8 aktiven Züchtern in die Käfige der Kreisschau gestellt. Das Ergebnis war wiedermal höchst erfreulich für die Kaninchenzüchter des Kleintierzuchtverein Hüttlingen. Pia Holz, Theresa Holz, Carolin Kuhn wurden als Jugend-Rassekreismeister und Stefan Schlipf, Roland Schlipf, Thorsten Steinacker als Rassekreismeister ermittelt. Besonders erfolgreich stellte der langjährige Kaninchenzüchter des Kleintierzuchtverein Hüttlingen Xaver Kinzler seine Tiere zur Schau. Er errang gleich mit zwei Kaninchenrassen den Titel Rassekreismeister 2016 und eine Häsin aus seiner Zucht, der Kaninchenrasse Graue Wiener, wurde als einziges Tier auf dieser Schau mit 98 Punkten bewertet und somit als „Beste 0.1“ gekürt.
Der Jungzüchter Simon Kieninger, aus der Jugendabteilung des Kleintierzuchtverein Hüttlingen, errang mit einer Häsin der Kaninchenrasse Marburger Feh 97,5 Punkte. Dieses Kaninchen wurde in der Jugendabteilung als „Beste 0.1“ geehrt.
Weitere Auszeichnungen mit dem Vereinstäto Z82 wurden Thorsten Steinacker, mit einer Häsin der Kaninchenrasse Zwergwidder grau-weiß, ein Neulermer Band und Dieter Schmeiss, mit einer Häsin der Kaninchenrasse Hermelin Blauaugen, ein Aalener Band überreicht.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem hervorragenden Ergebnis.
Kreikanichenschau 2017